EMPLOYER BRANDING MIT ANZIEHUNGSKRAFT
Sopra Steria Consulting

EMPLOYER BRANDING MIT ANZIEHUNGSKRAFT

Stichwort „War for Talents“: Der Arbeitsmarkt für Unternehmensberatungen ist so heiß umkämpft wie nie. Vor allem der Wettbewerb um junge spezialisierte Talente hat deutlich zugenommen. Wer als Arbeitgeber für Absolventen attraktiv sein möchte, der muss sich auf neue Lebensmodelle, veränderte Leistungsdefinitionen, vielfältige Motivationskriterien, aber auch eine neue Ansprache im Recruiting einstellen. Sopra Steria Consulting als eine der Top Management- und Technologieberatungen in Deutschland hat sich das Thema groß auf die Fahnen geschrieben, um auch zukünftig High Potentials erfolgreich anzusprechen.
 

Den typischen Bewerber gibt es in der vernetzten Welt nicht mehr
Online-Stellenanzeigen sind der primäre Kontaktpunkt zwischen Bewerbern und Unternehmen. Im Recruiting-Prozess sind sie darum von besonderer Relevanz. Vor allem die gesuchten High Potentials selektieren Stellenanzeigen erfahrungsgemäß sehr genau – die Entscheidung, ob ein potenzieller Arbeitgeber ins „Relevant Set“ kommt, wird innerhalb weniger Augenblicke getroffen.

Das deutsche Headquarter von Sopra Steria Consulting in Hamburg. Elbfeuer betreut das Unternehmen in allen kommunikativen Belangen rund um das Employer Branding. 

Aktiviert und inspiriert – der neue Recruiting Ansatz
Unter dem Motto „Gute Beratung hat viele Facetten“ inszenierte Sopra Steria Consulting mit Unterstützung von Elbfeuer die für das Unternehmen und seine Kunden wichtigsten Erfolgsfaktoren in allen Kanälen, wie Stellenanzeigen, die Karrierewebsite, die sozialen Medien und Messen neu. Die unternehmerischen Fähigkeiten und Möglichkeiten des Beraters rücken in den Vordergrund. Die Tonalität von Sopra Steria Consulting ist „social“ und bricht mit den klassischen Ego-Aussagen „Wir sind. Wir suchen.“ Sopra Steria Consulting und Elbfeuer sind überzeugt, dass das neue Recruiting einen Interessenausgleich zwischen Unternehmen und möglichem Kandidat suchen und der Leser nicht als Bewerber, sondern als glücklicherweise gewonnener Interessent wahrgenommen werden muss. Inhalt ist wichtig, es muss jedoch Content sein, der den Leser auf Augenhöhe involviert.

Welche Werte zählen – die Berater DNA
Die im täglichen Arbeitsprozess gelebten Werte sind ein wichtiger und positiver Erfolgsfaktor für jedes Unternehmen. Sie fördern die Entwicklung einer Unternehmenskultur und tragen – konsequent angewendet – zu einer Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit bei. Für Sopra Steria Consulting war die Herausarbeitung der eigenen „Berater-DNA“ im Team über verschiedene Ebenen und Bereiche ein wichtiger Schritt, um eine gemeinsame tragfähige Wertebasis zu schaffen. 

„A Journey to excellence – das Graduate Program, das Dich weiterbringt“. Unter diesem Motto werden alle Maßnahmen zur Mitarbeiter-Entwicklung zusammengefasst. Jeder Mitarbeiter hat es selbst in der Hand, was er daraus macht. 

Einsteigen und wachsen – viele Mehrwerte für neue Mitarbeiter
Insbesondere für Berufseinsteiger bietet Sopra Steria Consulting umfassende Maßnahmen zur Gewinnung und Bindung. Priorität hat, dass neuen Kollegen gezielt spannende Projekte an die Hand gegeben werden, in denen sie ihre Skills optimal einsetzen und sich von Anfang an persönlich und fachlich entwickeln können. Ein umfassendes Trainingsprogramm mit praktischen und fachlichen Komponenten gehört ebenso dazu wie interne, teils länderübergreifende Communities rund um das Thema Digitalisierung.

Werte-Inszenierung an relevanten Kontaktpunkten
Wer ein Wertebild langfristig im Unternehmen etablieren will, muss die Inhalte zielgerichtet kommunizieren und vor allem spannend und auch mal unterhaltsam inszenieren. Und zwar am richtigen Ort, zum richtigen Zeitpunkt. Und so, dass kein Gewöhnungseffekt eintritt.

Von Bannern in Meetingräumen über einen Film bis zum Mitarbeiter-Event – es gibt viele Möglichkeiten, Unternehmenskultur in die Köpfe der Belegschaft zu bekommen. Wenn sie in den Herzen landet, dann ist das wichtigste Etappenziel erreicht. 

Das Meeting ist der heiße Ort, an dem sich eine Unternehmenskultur oft am Deutlichsten manifestiert. Wie wird diskutiert, Feedback gegeben, wie werden Entscheidungen getroffen und Konflikte gelöst. 

Dorothee Scharf, Manager Recruitment bei Sopra Steria Consulting 
„Mit Elbfeuer haben wir erstmalig im Rahmen unserer neuen HR-Imagekampagne Anfang 2016 zusammengearbeitet und setzen die Zusammenarbeit auch darüber hinaus fort. Elbfeuer arbeitet hochprofessionell und setzt auch kurzfristige Anfragen schnell um. Wir schätzen das unkomplizierte, freundliche Miteinander sowie die hohe fachliche Kompetenz und freuen uns darauf, weitere gemeinsame Projekte umzusetzen.“

(Kopie 1)