TRADITION MIT NEUEM DESIGN
PETERS + BEY

Markenglobalisierung | Case Study zum Kunden Peters + Bey | Containerhafen Hamburg

Neuer Markenauftritt, neue Website, neue Vertriebsmaterialien – so inszeniert man einen B2B-Händler neu.

PETERS + BEY zählt zu den weltweit führenden Herstellern von Leucht- und Lichtsystemen für maritime Anwendungen. Gegründet 1881, blickt das Hamburger Traditionsunternehmen auf einen reichen Erfahrungsschatz sowie zahlreiche Innovationen zurück. So geht die erste international zugelassene LED-Navigationslaterne für die Berufsschifffahrt auf das Konto von PETERS + BEY. Ursprünglich tätig als Schiffsklempnerei, die im Hamburger Hafen Schiffe mit Blechwaren und Kombüseninventar belieferte, bietet das Unternehmen heute ein umfangreiches Portfolio an Leistungen für die Schifffahrt.

DER GLOBALE MARKT STELLT NEUE ANFORDERUNGEN AN DIE MARKE
Der Markt für Schiffsausrüstungen ist heute ausschließlich global. Potenzielle Auftraggeber sind Reedereien, Kreuzfahrtunternehmen und die Marine-Schifffahrt. Nachdem im Bereich der Anbieter für Schiffsausrüstungen eine starke Konzentration auf wenige, dafür starke Anbieter stattgefunden hat, war es für das Hamburger Unternehmen notwendig, sich markenspezifisch neu aufzustellen: Moderner, vielseitiger, globaler.

Gegründet im Jahre 1881 wird PETERS + BEY mittlerweile in der 4. Generation erfolgreich geführt.
Gegründet im Jahre 1881 wird PETERS + BEY mittlerweile in der 4. Generation erfolgreich geführt.
Markenglobalisierung Case Study Peters + Bey | Moodbild der neuen Gestaltung und Bildsprache

135 JAHRE FIRMENGESCHICHTE NEU INSZENIERT
Für Elbfeuer bedeutete das eine Fülle spannender Aufgaben: Das Logo, das seit Firmengründung existiert, wurde optimiert, neue Schriften, ein erweitertes Farbspektrum, orientierungsgebende Gestaltungselemente und eine neue Bildsprache definiert. Zurück in die Zukunft – global und dennoch mit dem starken Charakter eines Familienunternehmens ausgestattet – so könnte man den Gedanken hinter der Vision in die Designsprache übersetzen.

DAS FIRMENZEICHEN ALS IDENTITÄTSSTIFTENDER ANKERPUNKT
Das auf den traditionellen Produkten und Verpackungen prominent dargestellte Firmenzeichen PB wurde als festes Element in die Kommunikation für eine schnellere, identitätsstiftende Wirkung aufgenommen. All das verleiht den Kommunikationsmaterialien, die international zum Einsatz kommen, eine unverwechselbare, markenspezifische Wiedererkennung und Strahlkraft.

Markenglobalisierung Case Study Peters + Bey | alte Skizze einer Navigationsleuchte
Markenglobalisierung Case Study Peters + Bey | alte Skizze einer Navigationsleuchte
Markenglobalisierung Case Study Peters + Bey | Blick auf die Startseite des Internetauftritts
Markenglobalisierung Case Study Peters + Bey | Blick auf die Startseite des Internetauftritts
Das Unternehmen bietet Navigationsleuchten und Steuergeräte, Rettungsmittel, Schutzausrüstung, Feuerschutz-Produkte und Beschilderung sowie vielfältige Serviceleistungen wie Wartungsdienste und Leihgeräte.
Das Unternehmen bietet Navigationsleuchten und Steuergeräte, Rettungsmittel, Schutzausrüstung, Feuerschutz-Produkte und Beschilderung sowie vielfältige Serviceleistungen wie Wartungsdienste und Leihgeräte.


Für die Unternehmens- und Produktpräsentation wurden unterschiedliche Vertriebsmaterialien – digital und offline für den Einsatz auf Messen und B2B-Speed-Dating Sessions – entwickelt. Die Website bietet eine Anbindung an den digitalen Katalog. Für unterschiedliche Branchen (Marine, Windkraft, etc.) gibt es spezifische Kommunikationsmaterialien, die im Vertrieb für den Einsatz auf Messen oder Direktkontakten eingesetzt werden.

Markenglobalisierung Case Study Peters + Bey | Neue Visitenkarten und Flyer

WARUM WIR MIT LEIDENSCHAFT FÜR PETERS + BEY ARBEITEN:
Eine hanseatische Traditionsmarke mit Produkten, die von der Schifffahrt und den Weltmeeren erzählen – das hat seine eigene Anziehungskraft. Und: es macht einfach Spaß, neue Themen zu entdecken und zu lernen. Auf weiterhin gute Zusammenarbeit!

Markenglobalisierung Case Study Peters + Bey | Abbildung einer englischen Broschüre


Sie wollen mehr über uns oder unsere Kompetenzen wissen?
Schreiben Sie uns oder rufen Sie uns an. Wir freuen uns, Sie kennen zu lernen.

Ansprechpartner: Helmut Kotschisch
E-Mail: hk@elbfeuer.de
Tel.: 040-374831-48