Die Corporate Website als Kunden-Magnet
Leadgenerierung mit System

Die Corporate Website als Kunden-Magnet

BEI B2B-WEBSITES ZÄHLT DAS MESSBARE ERGEBNIS

Die Zeiten, in denen Corporate Websites allein durch ein ansprechendes Design punkten konnten, sind endgültig vorbei. Heute sind Unternehmenswebseiten ein zentraler Bestandteil der B2B-Kommunikation und Träger vielfältiger Aufgaben. Nach wie vor gehört dazu natürlich die Vorstellung von Produkten, Dienstleistungen und Services. Darüber hinaus jedoch muss die Seite die Marke und Unternehmenspersönlichkeit widerspiegeln, als Recruiting-Plattform und Kundenbindungsinstrument fungieren – und vor allem anderen effektiv Leads, also qualifizierte Interessenten, generieren. Keine leichte Aufgabe. Und nur mit einem professionellen Ansatz zu realisieren.

Die wichtigsten Schritte zu einer optimierten Leadgenerierung sind:

1. Den Ist- und Soll-Zustand definieren

Bevor es darum geht, eine Webseite mit Leben zu füllen, ist die Definition des Ist- und Soll-Zustandes unerlässlich. Was genau möchten Sie mit Ihrem Auftritt heute und in Zukunft erreichen? Welche Zielgruppen aus welchen Branchen sollen angesprochen werden? Wonach suchen Ihre Zielgruppen, was sind Ihre Bedürfnisse? Was sollen sie auf Ihrer Seite tun? Wie erfolgreich waren Sie bisher (Auswertung von Traffic, Conversion-Rates und SEO)? Welche Keywords, Inhalte und Seiten stechen bereits positiv hervor? Über welche Wege kommen die Besucher zu Ihnen? Wann und wo brechen Sie Ihren Besuch ggf. ab? Was hat sich ggf. im Zeitablauf verändert?

Erst wenn diese und weitere Fragen erschöpfend beantwortet sind, lassen sich erfolgreiche Strategien und Module für einen Website-Relaunch entwickeln und realisieren.

2. Das Website-Gerüst festlegen

Die digitale Welt entwickelt sich schnell, die Ansprüche von Kunden und Partnern steigen stetig. Layouts und Funktionen, die vor kurzem noch besonders waren, sind längst Standard. Dazu gehört ein kreatives, individuelles, lesefreundliches und responsives Design ebenso wie ein modernes Contentmanagementsystem (CMS), das zuverlässig läuft und benutzerfreundlich zu bedienen ist. Schließlich ist es heute elementar, Inhalte schnell und einfach einbinden und austauschen zu können. Man denke da unter anderem an Produktdaten, aktuelle Angebote oder die eingebundene Karriereseite, die für ein erfolgreiches Employer Branding stets up-to-date sein muss.

3. Ein optimales Nutzererlebnis sicherstellen

Intuitives Design
Wer möchte schon gern lange suchen und überlegen, um zu seinem gewünschten Ziel zu gelangen? In der heutigen Zeit niemand mehr. Benutzerfreundlichkeit und eine intuitive Benutzerführung sind deshalb auf jeder Corporate Website das A und O. Dazu zählen schnelle Ladezeiten, gelernte Icons und Stände in der Navigation, auf den ersten Blick erkennbare Daten mit Relevanz (Kontakt, Angebote etc.), Auswahlfilter und Co. Summa summarum eine effektive Kombination aus Inhalt, Funktion und Design.

Call-to-Action (CTA)
Eine wichtige Aufgabe kommt dem Call-to-Action zu. Er soll Ihre Besucher bei ihrer Suche oder einem Kaufvorgang voranbringen und einem Trichter gleich zum Ziel führen. Über kleine Aufforderungen wie „Jetzt kaufen“, „Kostenlos testen“ oder „Mehr erfahren“ erfasst der Besucher klar und prägnant, was er zu tun hat und kann dem Prozess schnell und einfach folgen.

Je nachdem, welche Ziele Sie mit Ihrer Webseite verfolgen, sind mehrere sekundäre CTAs möglich, die auf die verschiedenen Etappen des Kaufprozesses (Customer Journey) abgestimmt sind. Nicht vergessen werden darf jedoch ein primärer Call-to-Action, der auf das Hauptziel der Leadgenerierung einzahlt - ganz egal, ob es sich dabei um eine Registrierung, Kontoerstellung, Infoanforderung oder Terminvereinbarung handelt.

Doch so einfach, wie es sich anhört, ist der Einsatz von CTAs nicht. Sie können ihre Wirkung nur dann entfalten, wenn sie strategisch optimal eingesetzt werden und in Text, Bild und Intention optimal aufeinander abgestimmt sind.

Formulare
Formulare sind das „Auffangbecken“ der Call-to-Action und somit ein zentraler Faktor der Leadgenerierung. Richtig eingesetzt, erhalten Sie darüber relevante Informationen Ihrer Besucher – freiwillig gegeben. So erhöht sich die Wahrscheinlichkeit eines echten Interesses an Ihrem Unternehmen und Ihren Informationen signifikant. Unabhängig davon, ob es sich um Formulare zur Kontaktaufnahme, Anforderung von Informationen oder die Anmeldung zu Gewinnspielen, Online-Schulungen und weiterem handelt.

Landingpages
Landingpages sind aus einer erfolgreichen Lead-Generierung nicht mehr wegzudenken. Sie stellen ein hervorragendes Instrument für viele (zeitlich begrenzte) Marketingaktionen dar und bieten Ihnen die Chance, gezielt Leads aus unterschiedlichen Anlässen und Zielgruppen zu generieren. Je mehr Landingpages, desto mehr Leads, desto bessere SEO-Ergebnisse.

4. Relevanten Content integrieren

Ob informative Texte, übersichtliche Infografiken, leicht verständliche Erklärvideos oder ansprechende Überschriften – nicht nur Google erkennt relevante Inhalte an und belohnt Sie dafür mit einem höheren Suchmaschinenranking. Ihre Besucher tun es auch. Mit einem längeren Besuch und bestenfalls mit einer Kontaktaufnahme. Sofern die Inhalte auf ihre Sprache, Trends und Bedürfnisse zugeschnitten und die Quelle(n) glaubwürdig sind. Denn durch die Vielzahl an Informationen, die auf uns Menschen einströmen, bleiben nur noch Inhalte mit individueller Note hängen, die emotional berühren und Vertrauen schaffen. Wobei es für die eine Zielgruppe wichtig ist, Informationen sachlich vermittelt zu bekommen, während für eine andere Zielgruppe das Storytelling die Ansprache der Wahl ist.

Die Quintessenz daraus: Ohne aktuelle, hochwertige Inhalte lässt sich keine erfolgreiche Webseite realisieren.

5. Vertrauen durch Authentizität bilden

Sie haben schon „alles richtig gemacht“ und viel Zeit und Geld in Ihre Webseite gesteckt? Doch trotzdem stellt sich der Erfolg nicht ein? Dann könnte das an einem zu geringen Anteil an Vertrauensbildnern liegen. Denn Leadgenerierung kann nur dann gelingen, wenn Ihre Besucher Vertrauen zu Ihnen und Ihren Leistungen haben.
Unsere Tipps:

  • Lassen Sie zufriedene Kunden, langjährige Geschäftspartner und begeisterte Mitarbeiter zu Wort kommen.
  • Setzen Sie auf gut aufbereitete Projektberichte, die Ihre Kompetenz unterstreichen. 
  • Stellen Sie Ihre Siegel und Auszeichnungen online, um Ihre Qualifikationen zu belegen.
  • Betreiben Sie SEO so, dass Ihre Webseite alles liefern kann, was die Suchergebnisse hervorbringen.
  • Arbeiten Sie nur mit Keywords, die eine Erwartungshaltung aufbauen, die Sie wirklich bedienen können.


Lieber klein starten statt lange zuwarten

So sehr es auch zu wünschen wäre: Für erfolgreiche Corporate Websites gibt es keine Patentlösung. Dafür sind die Anforderungen zu komplex und Unternehmen, Zielgruppen, Branchen, Kulturen und technische Ansprüche zu verschieden. Doch mit einem Experten wie Elbfeuer lassen sich auch für Ihren Unternehmensauftritt die individuell relevanten Kriterien bestimmen, die eine effektive Leadgenierung gewährleisten. Die Erfahrung zeigt: Erste Erfolge werden sich bereits dann einstellen, wenn man ersteinmal Schritt für Schritt herangeht und die Basics optimiert.

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

Martin Riesenfelder, Geschäftsführender Gesellschafter
Als Marken- und Kommunikationsexperte mit über 25 Jahren Erfahrung arbeitete Martin Riesenfelder für zahlreiche Blue-Chip- und mittelständische Unternehmen aus den Bereichen Finanzdienstleistungen, Technologie, Tourismus, Industrie und Handel. Er war Juror bei nationalen und internationalen Kreativwettbewerben (u.a. Cannes Lions, Clio Awards, John Caples, BoB-Award, DDP) und gewann zahlreiche Auszeichnungen.